Pfarrer Frank Winkelmeyer

Am 15. Januar 1995 wurde Frank Winkelmeyer in sein Amt als Gemeindepfarrer für den Bezirk Epiphanias eingeführt.

Nach dem Zivildienst in den Bodelschwinghschen Anstalten und der Ausbildung zum Krankenpflegehelfer studierte er von 1980 bis 1989 Theologie in Münster und Göttingen. Nach einem Jahr Berufstätigkeit als Altenpfleger, einem Gastmentorat in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers und der Entsendung als Pfarrer im Hilfsdienst in Bielefeld trat er die Nachfolge von Richard Hilge an, der nach 32 Jahren in der Gemeinde emeritiert wurde. zurück

Pfarrerin Barbara Wewel

Am 12. Juni 2016 wurde Barbara Wewel als Gemeindepfarrerin für die Bezirke Epiphanias und Erlöser eingeführt.

Zunächst studierte sie in Münster Katholische Theologie, Philosophie und Germanistik mit dem Ziel Lehramt. Durch ein Kirchenasyl in einer evangelischen Gemeinde entstanden intensive Kontakte, die ein Zugehörigkeitsgefühl zur Evangelischen Kirche wachsen ließen. 2001 konvertierte sie. Nach einem Vikariat in Emsdetten/Saerbeck und an der JVA Münster ging sie 2009 im Anschluss ans Zweite Theologische Examen nach Ostwestfalen (Löhne und Herford). Sie ergänzte den Pfarrdienst dort mit Lehrtätigkeit an Gymnasien. zurück

Küster Diakon Andreas Kroos

Andreas Kroos wurde 1961 in Münster geboren und ist verheiratet. Nach verschiedenen Berufsausbildungen (Tischler, Sanitätssoldat, Krankenpfleger, Führungskraft in der Möbelwirtschaft, Justizvollzugsbeamter) und einigen Semestern Studium der Sozialarbeit ist Herr Kroos seit Januar 1999 Küster an der Epiphaniaskirche (25 Stunden/Woche) und seit 2004 Diakon der Gemeinschaft Nazareth in Bethel.

Obwohl der Gemeinde die finanziellen Mittel fehlen, Herrn Kroos als Gemeindediakon anzustellen, arbeitet er an der inhaltlichen Gestaltung von Gottesdiensten und Veranstaltungen mit. Herr Kroos ist als Küster zuständig für die Kirche und das Gemeindehaus. Er koordiniert die verschiedenen Gruppen, ist für die Belegung der Räumlichkeiten verantwortlich und führt Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten aus. Darüber hinaus ist er maßgeblich an der Erstellung des Gemeindebriefes „Kontakte“ beteiligt. zurück

Organistin Anne Temmen-Bracht

Anne Kathrin Temmen-Bracht ist seit 2004 an der Epiphaniaskirche Münster angestellt.

Sie studierte von 1998 – 2005 Klavier und Klavier-Kammermusik bei Gregor Weichert und Bob Versteegh an den Staatlichen Hochschulen für Musik Münster und Detmold mit Abschlüssen als Diplom-Instrumentalpädagogin und Diplom-Pianistin. Zusätzlich absolvierte sie die Staatliche Zusatzprüfung für Klavierkammermusik. Im Klavier-Duo spielte sie 2004 im Rahmen der „Extraschicht“ beim Klavier-Festival Ruhr. 
2007 absolvierte sie die Orgel-C-Prüfung und studierte von 2011 - 2014 Künstlerisches Hauptfach Orgel bei Tomasz Adam Nowak an der Hochschule für Musik Detmold. Daraufhin konnte sie 2014 vom ZDF für einen Live-Gottesdienst gewonnen werden. 
Neben ihrer regen, überregionalen Konzerttätigkeit arbeitet sie seit 2015 auch als freischaffende Klavier-Pädagogin. Für den Verein „Westfalen-Initiative e.V.“ organisierte sie 2016 den Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation Westfalen Impro 6 und ist Projektleiterin des Orgelverbundes-Westfalen. Seit 2018 ist sie im Bereich Organisation/ Management für die „Stiftung Altstadtorgel Lüdenscheid“ tätig und organisierte u.a. dort die Lüdenscheider Akademie für Orgelimprovisation.

Ein wesentlicher Aspekt ihrer künstlerischen Tätigkeit als Pianistin und Organistin ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Chören und Gesangssolisten. Auf diesem Gebiet führten sie Konzertreisen u.a. nach Ungarn, Tschechien, Schweden, Österreich und England. Besonders als versierte Continuo-Spielerin konnte sie sich in den vergangenen Jahren einen Namen machen. Regelmäßige Auftritte mit diversen Orchestern runden ihre künstlerische Arbeit ab. zurück

demnächst...im Bezirk Epiphanias

Veranstaltungen & Termine

Alle Veranstaltungen im Überblick

Offene Kirche in Zeiten von Corona

Wir öffnen unsere Kirche für ein stilles Gebet und für alle, die eine Kerze entzünden möchten. Vielleicht kann das in diesen Zeiten ein wenig Trost und Stärke geben. Sollten Sie nicht allein in der Kirche sein, dann achten Sie bitte auf ausreichenden Abstand von etwa 2 Metern, wenn sie sich in den Kirchenbänken niederlassen. Die möglichen Sitzplätze werden durch grüne Punkte angezeigt.

Die Kirche ist ab dem 27. Mai mittwochs zwischen 10.00 und 11.00 Uhr geöffnet.

Personen mit Erkältung oder grippalen Infekten werden gebeten auf dieses Angebot zu verzichten.

Nicht alles ist abgesagt …

Sonne ... 
Frühling ... 
Liebe... 
Lesen ... 
Zuwendung ... 
Musik ... 
Phantasie ... 
Freundlichkeit ...
Gespräche ...
Hoffnung ...
Beten:

Wie gesagt: Nicht alles ist abgesagt!