Der Posaunenchor der Epihaniasgemeinde

Der 1986 an der Epiphaniaskirche gegründete Posaunenchor „besteht“ momentan aus drei Trompeten, zwei Tenorposaunen und einem Tenorhorn, zwei Bassposaunen mit einem Basshorn und einer Tuba, insgesamt im Leistungsniveau „obere Mittelklasse“. Seit 2009 wird der Posaunenchor von Brunhild Bachmann geleitet.

Neben den Gottesdiensten in der „Heimatgemeinde“ Epiphanias spielt der Posaunenchor auch bei Veranstaltungen des CVJM, in verschiedenen anderen Kirchen oder – wie im Sommer 2011 - mit den Kreisbläsern auf dem Domplatz in Münster.
Das Repertoire ist vielfältig. Das „Gerüst“ ist das Kirchenjahr und dessen Choräle, doch spielt der Posaunenchor auch freie Literatur von Heinrich Isaak bis Hans-Ulrich Nonnenmann ebenso wie jazzige „Fetzer“, mit Schwerpunkten in Barockzeit und Moderne.

Jedermann und jedefrau kann jederzeit neu einsteigen – das Altersspektrum reicht von 17 bis 70 Jahren. Studenten, die neu nach Münster kommen und in der Heimatgemeinde ein Blasinstrument gespielt haben, sind sehr willkommen. Auch Einsteiger werden gern an ein Instrument herangeführt. Wer also eines der Instrumente Posaune, Horn, Trompete oder Altposaune spielt oder es immer schon einmal erlernen wollte ist, auch als "Schnuppergast", herzlich willkommen.

Probe:
Dienstags 20:00 Uhr in der Epiphaniaskirche.

demnächst...im Bezirk Epiphanias


TuTgut! Konzert

01.09.19
bonsaipop mit Nicola Materne (Gesang) und Frank Konrad (Gitarre)spielen große Songs von Carole King bis Reinhard Mey, aber auch eigene Jazz-Chansons im kleinen Duoformat und haben für dieses Konzert Herrn Özdemir dazu eingeladen, ihre Musik mit seinem Gitarrenspiel zu bereichern. Große Kunst im Kleinformat mehr


TuTgut Konzert

06.10.19
Der Chor „Die Untertanen“ aus Münster verbindet musikalische Leidenschaft mit gesellschaftlichem Engagement. Mit Liedern aus aller Welt lassen die Sängerinnen und Sänger sich bewegen und wollen bewegen: solidarisch, poetisch, laut oder leise, spöttisch und zärtlich… mehr


TuTgut! Konzert

03.11.19
C'est la vie - Piano et Poèmes Nahezu unbekannte Werke französischer Komponistinnen des 19. Jahrhunderts und Hits der klassischen vierhändigen Klavierliteratur: Diese Bandbreite bespielen Isabell Bode und Beatrix Pluta in ihrem aktuellen Programm. Dazwischen reihen sich Perlen selbst geschriebener und gelesener Prosagedichte von Edda Hattebier, heiter und ernst, lustvoll und ehrlich, der Vielfalt des Lebens gewidmet. mehr

Veranstaltungen & Termine

Alle Veranstaltungen im Überblick