Langjähriger Presbyter Fritz Böhm verstorben

Mit großer Bestürzung und tiefer Trauer teilen wir mit, dass unser ehemaliger Presbyter Fritz Böhm in der Nacht auf den 19. Oktober verstorben ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Verlobten und seiner Familie.

Zehn Jahre lang übernahm er Verantwortung in der Gemeindeleitung bis er im Februar 2014 aus Altersgründen sein Amt aufgeben musste. In seine Amtszeit fielen einige tiefgreifende Veränderungen in der Gemeindestruktur: die Aufgabe einer Pfarrstelle und dadurch bedingt neue Bezirksgrenzen, der Verkauf eines Gemeindehauses, die Planungen für ein neues Gemeindehaus neben der Erlöserkirche, …

Unzählige Sitzungen im Presbyterium, in der Synode oder auf Klausurtagen bereicherte er mit Denkanstößen und kreativen Ideen. Neben seinem Engagement für die Jugendlichen im HOT des Paul-Gerhardt-Hauses und für die Kirchen- und Chormusik fand er Zeit für die Vorstandsarbeit bei Pan y Arte, einem Verein, der sich stark macht für Kinder und Jugendliche in Nicaragua, die durch Musizieren und Malen, Schreiben und Lesen, Tanzen und Theaterspielen gefördert und gestärkt werden.

Einige Menschen, die unseren Weg kreuzen und uns eine Zeitlang begleiten, bleiben im Herzen und schaffen eine tiefe innere Verbundenheit. Fritz Böhm war einer davon. Er wird fehlen. Mit seinem Rat, seinem Engagement, seiner Empathie, seinem Mut und seiner Zuversicht. Und vor allem mit seinem schelmischen Lächeln.

Er ist friedlich eingeschlafen. Mögen Gottes Engel ihn nun aus der Zeit in die Ewigkeit, aus der Begrenztheit in die Freiheit und in das Licht Gottes geleiten.

Trauer um Ulf Schlien

Fassungslos und mit tiefer Bestürzung mussten wir die Nachricht vom plötzlichen Tode unseres Superintendenten Ulf Schlien entgegennehmen.
"Wir sind sprachlos und müssen doch sprechen. Wir sind erstarrt und müssen doch handeln. Wir sind traurig und hoffen auf Trost von dem, in dessen Spur wir gehen." Mit diesen Worten informierte der stellvertretende Superintendent des Kirchenkreises, Uwe Völkel, die Mitarbeitenden. Auch unsere Gemeinde verliert mit Ulf Schlien einen empathischen und zugewandten Leiter des Kirchenkreises.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Am Mittwoch, dem 23. Oktober 2019, um 11:00 Uhr nimmt der Kirchenkreis in der Apostelkirche mit einem Gedenkgottesdienst Abschied. Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen wird den Gottesdienst halten. Die Beisetzung wird zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden.

Herbstmarkt an der Epiphaniaskirche

Am Sonntag, dem 10.11.2019 findet im Anschluss an den Gottesdienst unser Herbstmarkt statt.

Wir freuen uns über jedes Glas Marmelade, Gelee etc., welches Sie uns zum Verkauf spenden. Sie können Ihre Spenden während der Büro-Öffnungszeiten im Gemeindehaus abgeben.

Wer seine eigenen, selbst gefertigten Handarbeiten verkaufen möchte, sollte sich spätestens jetzt bewerben, denn es besteht auch in diesem Jahr die Möglichkeit, dass externe Verkäufer ihre Waren anbieten. Die Bedingungen erfahren Sie bei Kerstin Consilvio (Organisatorin des Herbstmarktes) unter der Tel. 293845 oder per Mail.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Sie können herzhaft zu Mittag essen und im Untergeschoss am vielfältigen Kuchenbuffet mit Tee und Kaffee schlemmen. So ist ein guter Rahmen für Gespräche gegeben. Die Wundertüten, ausgesuchter Trödel und viele schöne Dinge wie zum Beispiel Marmeladen, Liköre und Kunsthandwerk wird es auch auf diesem Herbstmarkt wieder geben. Mit Ihrem Einkauf tragen Sie auf vielfältige Weise dazu bei, dass wir mit den Einnahmen “Gutes tun” können.

Helfer DRINGEND gesucht!
Wenn Sie etwas Zeit für uns haben, dann helfen Sie doch mit in der Cafeteria oder am Grill. Auch Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen. Bite nehmen Sie auch hierzu Kontakt auf mit Kerstin Consilvio (Tel. 293845 oder Mail).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine*n liebevolle*n, fröhliche*n und offene*n Erzieher*in/pädagogische Fachkraft in Vollzeit.

Wir sind eine inklusive evangelische Kindertageseinrichtung mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren. Es gibt eine U3 – Gruppe und ein vielfältiges pädagogisches Angebot.

Eine engagierte Elternschaft und die Zusammenarbeit mit der Epiphanias–Gemeinde bereichern das tägliche Zusammenleben.

Wir bieten ein engagiertes, erfahrenes und buntes Team, dessen Arbeit durch Logopäden, Ergotherapeuten und durch die heilpädagogische Förderung mit dem Pferd unterstützt wird. Zudem bieten wir eine anspruchsvolle Tätigkeit mit vielen eigenen Gestaltungsmöglichkeiten. Wir freuen uns über Ihre Anfragen per Telefon (0251 23 54 74) oder Email und ein persönliches Kennenlernen.

Der Vorverkauf läuft: "erdmöbel" in Epiphanias

Die Vorbereitungen sind angelaufen, die Vorfreude steigt und der Run auf die Karten hat begonnen.

erdmöbel: Das etwas andere Weihnachtskonzert

Bereits zum zweiten Mal ist es uns gelungen, die in Münster gegründete und inzwischen in Köln ansässige Band "erdmöbel" (Sänger und Songwriter Markus Berges, Multi-Instrumentalist und Musikproduzent Ekimas, Keyboarder Wolfgang Proppe und Schlagzeuger Christian Wübben) im Rahmen ihrer  Weihnachtstournee nach Münster in die Epiphaniaskirche zu holen. Lassen Sie sich die Chance auf dieses außergewöhnliche Konzert in der Adventszeit nicht entgehen.

7. Dezember, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr),
Epiphaniaskirche an der Kärntner Str. 23-25

"erdmöbel" veröffentlicht seit 2006 in bester Singer-Songwriter Tradition arrangierte "Jahresendlieder" (z.B. die deutschsprachige Coverversion von "Last Christmas" unter dem Titel "Weihnachten ist mir doch egal“).

Wie schreibt Rolling Stone so schön: "Natürlich braucht man für die Lieder von Erdmöbel keine Gebrauchsanweisung. Man braucht einen Kopf, ein Herz und die Hoffnung, dass es einen Unterschied macht, wenn man beides einsetzt."

Parkmöglichkeiten rund um die Kirche sind knapp, daher gerne mit dem Fahrrad anreisen. Außerdem können Sie die Buslinie 4 bis Wiener Straße (7 Minuten Fußweg), Buslinie 33 bis Villa ten Hompel (ca. 10 Minuten Fußweg), Buslinie 8 bis Niedersachsenring (Fußweg ca. 7 Minuten) oder die Buslinie 2 bis Kärntner Straße (direkt an der Kirche) nutzen. Größere Parkplätze in der Nähe gibt es bei Aldi am Bohlweg und Aldi bzw. Netto am Schifffahrter Damm (ebenfalls etwa 10 Minuten Fußweg).

TuTgut Konzerte

TuTgut! Reihe geht in’s fünfte Jahr*

Der Eintritt ist nach wie vor frei. Spenden erlaubt! Jeder bestimmt selbst was er geben möchte.

Wer sich bei Gestaltung der TuTgut! Reihe einmischen möchte ist dazu herzlich eingeladen und meldet sich einfach bei Winne Voget (Tel.: 0251 234900).

*In der Epiphaniaskirche zu Münster startete im Oktober 2014 eine musikalische Reihe mit dem Titel „Genießen zwischen Tee und Tatort“. Die sogenannten „TuTgut Konzerte“ finden jeweils am ersten Sonntag im Monat um 17.00 statt und dauern etwa eine Stunde.

Angebote des Seniorenbüros

Angebote des Seniorenbüros für Oktober und November. Bei Fragen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Clewemann und Frau Kehr, Tel 0251 – 37 56 91, Sankt Mauritz-Freiheit 12 (im Pfarrheim).

Kontakte - der Gemeindebrief in Epiphanias

Alle Ausgaben finden Sie hier als online-Version.

Besuchen Sie unser Archiv

An dieser Stelle möchten wir regelmäßig aktuelle Inhalte veröffentlichen. Ältere Beiträge finden sie zum nochmaligen Nachlesen im Archiv.

Wie steht's eigentlich mit dem Datenschutz?

Die Ev. Erlöserkirchengemeinde Münster nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Sie haben das Recht zu wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. mehr lesen

Veranstaltungen & Termine

Alle Veranstaltungen im Überblick

demnächst...im Bezirk Epiphanias


Büchermarkt

27.10.19
Rund um den Gottesdienst findet bis 16.00 Uhr im Gemeindehaus der traditionelle Bücherbasar statt. Bis 12.00 Uhr werden auch Produkte aus dem Eine Welt Laden angeboten. mehr


Messe D-Dur von Antonin Dvorak

02.11.19
Der Chor Chiaroscuro unter der Leitung von Lothar Solle führt die Messe D-Dur von Antonin Dvorak auf. Der Eintritt ist frei! mehr


TuTgut! Konzert

03.11.19
C'est la vie - Piano et Poèmes Nahezu unbekannte Werke französischer Komponistinnen des 19. Jahrhunderts und Hits der klassischen vierhändigen Klavierliteratur: Diese Bandbreite bespielen Isabell Bode und Beatrix Pluta in ihrem aktuellen Programm. Dazwischen reihen sich Perlen selbst geschriebener und gelesener Prosagedichte von Edda Hattebier, heiter und ernst, lustvoll und ehrlich, der Vielfalt des Lebens gewidmet. mehr


Herbstmarkt

10.11.19
Wir freuen uns über jedes Glas Marmelade, Gelee, Chutney etc., welches Sie uns zum Verkauf spenden. Darüber hinaus möchten wir Sie hier ebenfalls ermuntern, uns ausgediente Halstücher (insbes. Halsketten), sowie schöne verkäufliche Haushaltsartikel zu spenden. mehr

Veranstaltungen & Termine

Alle Veranstaltungen im Überblick